INFORMATIONEN ZUM SCHUTZ UND ZUR VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN - Dąbrówka

INFORMATIONEN ZUM SCHUTZ UND ZUR VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Gemäß Artikel 13 Absätze 1 bis 2 und Artikel 14 Absätze 1 bis 2 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27.4.2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) (ABl. UE L 119, S. 1) – nachfolgend DSGVO genannt – möchten wir Sie darüber informieren, dass:

 1.) Der Administrator Ihrer personenbezogenen Daten ist:

Ośrodek Wczasowy Dąbrówka 58-540 Karpacz, Słowackiego 2, NIP: 611 000 61 13

E-Mail-Adresse: dabrowka@wp.pl

Tel. +48 787619426

2.)  Zwecke und Gründe für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um:

  1. Erfüllung des mit dem Administrator geschlossenen Vertrags sowie Ergreifung von Maßnahmen auf Ihre Anfrage vor dessen Abschluss, insbesondere Beantwortung von Anfragen zu den erbrachten Dienstleistungen (Grundlage: Art. 6 Abs. 1 .b DSGVO),
  • Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen des Administrators, insbesondere derjenigen, die sich aus dem Rechnungslegungsgesetz ergeben – zur Erfüllung von Berichts- und Rechnungslegungspflichten (Grundlage: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe .c der DSGVO),
  • die sich aus den berechtigten Interessen des Administrators ergeben: Direktmarketing von Waren und zur Geltendmachung, Verteidigung und Verfolgung von Ansprüchen (Grundlage: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO),

In anderen Fällen werden Ihre personenbezogenen Daten nur auf der Grundlage einer zuvor erteilten Einwilligung für den Zweck und Umfang verarbeitet, der sich aus dem Inhalt dieser Einwilligung ergibt.

3.)  Informationen zur Beschaffung Ihrer personenbezogenen Daten:


Der Administrator erhält Ihre Kontaktdaten direkt von Ihnen (z. B. zum Zeitpunkt der Nutzung unserer Dienste) oder über andere Personen (z. B. andere Vermittler, die unsere Dienste anbieten und denen Sie Ihre Daten mitgeteilt haben). Im Falle eines direkten Kontakts haben Sie die volle Kontrolle über den Umfang der Daten, die dem Administrator zur Verfügung gestellt werden. Im Falle der Weitergabe von Daten durch eine andere Person sammelt der Administrator in der Regel nur grundlegende Kontaktdaten, darunter: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und möglicherweise andere Daten, die sich aus dem Vertrag oder der Bestellung ergeben, in deren Zusammenhang die personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt werden.

  • Informationen über die Empfänger personenbezogener Daten:

Die Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können Subunternehmer des Administrators sein, Unternehmen, die dem Administrator Buchhaltungs-, IT-, Werbe-, Marketing-, Audit-, Beratungs-, Rechts-, Transport- und Kurierdienste zur Verfügung stellen.

  • Der Zeitraum, für den die Daten gespeichert werden:Ihre personenbezogenen Daten werden für den Zeitraum verarbeitet, der zur Erfüllung des Vertrags erforderlich ist, sowie für den Zeitraum, in dem Ansprüche im Zusammenhang mit diesem Vertrag offengelegt werden können, und auch für den Zeitraum, der nach geltendem Recht im Zusammenhang mit der Notwendigkeit für uns, unseren steuerlichen Verpflichtungen nachzukommen, erforderlich ist.

  • Informationen zu Ihren Rechten:


Sie haben das Recht:

a)Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten zu verlangen (einschließlich des Erhalts einer Kopie),żądania sprostowania Pani/Pana danych osobowych, w przypadku gdy dane są nieprawidłowe lub niekompletne,

b)die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen („Recht auf Vergessenwerden“), wenn einer der folgenden Umstände eintritt:

c)die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen („Recht auf Vergessenwerden“), wenn einer der folgenden Umstände eintritt:

  • das Gericht für die Zwecke, für die es gesammelt oder auf andere Weise verarbeitet wurde, nicht erforderlich ist
  • die betroffene Person die Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützt, widerrufen hat und es keine andere Grundlage für die Verarbeitung gibt
  • die Daten unrechtmäßig verarbeitet werden.
  • Die Daten müssen gelöscht werden, um der Verpflichtung aus dem Gesetz nachzukommen,

4) die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der folgenden Umstände eintritt:

  • die betroffene Person die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreitet,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung ablehnt und stattdessen die Einschränkung verlangt,
  • der Verantwortliche die Daten für seine Zwecke nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Verteidigung oder Geltendmachung von Ansprüchen benötigt
  • die betroffene Person der Verarbeitung von Daten widersprochen hat – bis festgestellt wird, ob die berechtigten Gründe des Administrators die Grundlage für den Widerspruch außer Kraft setzen,

5. Ihre personenbezogenen Daten zu übermitteln, wenn:

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung der betroffenen Person oder auf einem mit dieser Person geschlossenen Vertrag beruht,
  • die Verarbeitung mit automatisierten Mitteln erfolgt,

6. Der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, wenn:

  • es Gründe gibt, die sich auf Ihre besondere Situation beziehen,
  • Die Daten werden auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f verarbeitet, d. h. der Notwendigkeit für die Zwecke, die sich aus den berechtigten Interessen des Administrators ergeben

Soweit Sie in die Verarbeitung personenbezogener Daten eingewilligt haben, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf ihrer Grundlage vor dem Widerruf erfolgt ist, berührt wird.

7. Informationen zum Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde:

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (d.h. dem Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten) einzureichen, wenn Ihrer Meinung nach die Verarbeitung personenbezogener Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt

8. Information, ob die Bereitstellung von Daten gesetzlich/vertraglich vorgeschrieben ist/die Voraussetzung für den Vertragsabschluss / Datenbereitstellungspflicht:

Die Bereitstellung von Daten ist freiwillig, die Nichtbereitstellung Ihrer Daten stellt jedoch ein Hindernis für den Vertragsabschluss und die Erbringung von Dienstleistungen durch uns für Sie dar.

9. Übermittlung von Daten in ein Drittland (d.h. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums)/eine internationale Organisation:

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht in ein Drittland (d.h. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums) oder eine internationale Organisation übermittelt.

10. Informationen zur automatisierten Entscheidungsfindung:

Ihre personenbezogenen Daten unterliegen keiner automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling.